Farbkorrigierte F-Theta Objektive für Ultra Kurzpulslaser

20. Februar 2017

Das erste voll farbkorrigierte F-Theta Objektiv für Ultrakurzpulslaser von Sill Optics GmbH & Co. KG wurde in den Katalog aufgenommen. 

Gepulste Laser, mit weniger als 1ps Pulsdauer, erzeugen eine merkbar hohe spektrale Bandbreite, durch die der Spot über chromatische Fehler in seiner Performance eingeschränkt wird. Zum Beispiel hat ein gaußförmiger 800fs Puls eine spektrale Breite von 2nm und ein 250fs Puls eine spektrale Breite von 7nm (1064nm, FWHM). Mit einem F-Theta, das für eine einzige Wellenlänge entwickelt wurde, ist daher eine Aufweichung im Spot zu sehen. Die zwei neuen Scan Objektive von SILL beinhalten mehrere optische Gläser, sodass alle Wellenlängen des Pulses auf der Arbeitsfläche im Fokus sind. Die Objektive haben Brennweiten von 100mm, sind telezentrisch, haben ein Scanfeld von 35mm x 35mm und akzeptieren einen maximalen Eingangsstrahl von 10mm 1/e².

Das S4LFT7010/008 deckt dabei einen Wellenlängenbereich von 1500 – 1600nm ab, das S4LFT7010/450 von 1000 – 1100nm und das S4LFT7012/292 von 510 – 590nm. Alle Linsen sind so gestaltet, dass keine internen Rückreflexionen vorkommen, die ein Element in einem Objektiv beschädigen könnten. Unsere Produktreihe beinhaltet außerdem einen Strahlaufweiter für Ultrakurzpulslaser mit 3-facher Vergrößerung und 1000 – 1100nm Wellenlängenbereich. Dieses S6ASS4803/450 besitzt einen maximalen Eingangsstrahldurchmesser von 10mm (1/e²) und einen M30x1 Anschluss.