Kompensation des thermischen Shifts

30. April 2015

Sill Optics hat im Rahmen des Projekts TFOS (Nr. KF3015201DF2) an der Entwicklung eines optischen Systems zur Kompensation des thermischen Shifts in Hochleistungsoptiken für den Wellenlängenbereich 1030 nm – 1090 nm gearbeitet. 

Als Ergebnis können wir ein Ausgleichselement präsentieren, das abhängig von der durchstrahlten Glasdicke den thermischen Fokusshift der nachfolgenden Optik kompensieren kann. Da der Fokusshift stark von der Anzahl der Oberflächen und der durchstrahlten Linsendicke abhängt, kann man kein „Standard“ - System verwenden, sondern muss für eine optimale Anpassung die benötigte Ausgleichsdicke des Elements für jeden Anwendungsfall separat berechnen.

Jedoch zeigen unsere Versuche, dass mit einigen Standarddicken der Fokusshift um den Faktor 2..3 verringert werden kann. Bei kundenspezifischer Anpassung sogar um den Faktor 10.

Sill Optics präsentiert diese neuartigen Ausgleichselemente auf der Laser 2015. Drei verschiedene Dicken sind verfügbar: S4SET9301/024 - /044 und -/070 sind einsetzbar sowohl für statische, als auch scannende Anwendungen.

Das Teil besteht aus einer planparallelen Platte und ist somit in jedem System im parallelen Strahlengang nachrüstbar.

Alle Standard Strahlaufweiter S6EXPxxxx, sowie die neue Kompaktreihe S6EXKxxxx und die Quarz-Zoom-Strahlaufweiter S6EXZxxxx sind mit der neuen Vergütung verfügbar.